Neuste Artikel

Ganz im Zeichen der Fährte…

… stand das letzte Oktoberwochenende: Unsere Freundin Merle hatte zu einem gemeinsamen Fährten mit weiteren Hundesportlern geladen. Sowohl Camillo als auch Düse durften in den Genuss des intensiven und gezielten Trainings auf unterschiedlichen Acker- und Wiesenflächen kommen. In den zwei Tagen wurde uns einiges wieder ins Bewusstsein geholt, was irgendwie in Vergessenheit geraten war. Aber auch zahlreiche Tipps und Tricks vom Fährten-Profi Anja konnten wir mitnehmen, um so unser Training zu verbessern und unsere bisherigen Baustellen zu beseitigen. So begann Düse zu lernen, dass sie immer aufpassen muss und Camillo durfte seinen ersten Winkel suchen 🙂 

Die bei dem Wochenende entstandenen Bilder stellt uns dankenswerter Weise unsere Freundin Merle zur Verfügung. Ihr findet sie wie gewohnt unter unseren Fotos. 

 

Falscher Abzweig auf der Landesgruppen-FH

Am 22. und 23. Oktober diesen Jahres führte das kleine Team der Ortsgruppe Westeremstek die Fährtenhundprüfung der Landesgruppe Waterkant durch. Gemeinsam mit Düse stellte ich mich wieder dem „Abenteuer FH2“.

Samstags früh wurde zunächst ausgelost, wer am Samstag und wer am Sonntag starten sollte. Unser Losglück beschied uns den Start am ersten Veranstaltungstag. Vor Ort im Fährtengelände zogen wir dann den Start als 3. in der ersten Gruppe.

Völlig nervös meldete ich mich bei Richter Andre Kilian an, ehe ich Düse am Abgang der Fährte ansetzte. Sicher und souervän, als ob sie nie etwas anderes getan hätte, begann meine Maus ihre Suche. Winkel, der Halbkreis und die Gegenstände stellten für sie kein Problem da – tja, bis im letzten Drittel die Verleitung kam. Dort meinte Düse hartnäckig, dass sie einen Winkel gefunden hätte, was leider zum Abbruch führte. Auch wenn wir bis dahin eine tolle Leistung abgeliefert hatten, konnten wir mit unseren 56 Gesamtpunkten nicht wirklich glänzen. Doch diesmal konnte Düse ihren starken Suchwillen zeigen, womit sie nicht nur die Zuschauer, sondern auch alte Fährten-Profis beeindruckte und die Veranstaltung zeigte, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Wir geben nicht auf – nächstes Mal schaffen wir es bis zum letzten Gegenstand!

Die Welt zu Gast in Meppen

Vom 5. bis 9. Oktober diesen Jahres fand in Meppen die Weltmeisterschaft der Weltunion der Schäferhundvereine (WUSV WM) statt. Und wir waren als Helfer live mit dabei!

Während Marcus mit seinen Freunden vom Landesgruppen-Fährtenteam den Teilnehmern die Prüfungsfährten legte, half ich bei der allgemeinen Organisation vor Ort. Den Höhepunkt für uns bildete der Besuch der Box-Legende George Foreman, der sogleich als Bild festgehalten werden musste:

img-20161008-wa0003

Wir durften in diesen zwar anstrengenden, aber dennoch lustigen Tagen viele, tolle Hundesportler aus verschiedensten Nationen treffen. Die vielen Eindrücke wirkten noch lange nach und wir sind freuen uns darauf, wenn es irgendwann wieder einmal heißt: Die Welt zu Gast in Meppen!